JOKER 95 Doppelte, obenliegende Seilführung

Die doppelte, obenliegende Seilführung ist eine Weiterentwicklung der obenliegenden Seilführung. Durch zwei eigenständige Seilführungen können auf einer Schiene zwei Zugwagen unabhängig voneinander bewegt werden. Dadurch können Vorhangteile mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten und/oder Verfahrwegen auf einer Schienenanlage realisiert werden.

Zusätzlich benötigte Teile zur Schleuderschiene:

14 Artikel
In absteigender Reihenfolge
14 Artikel
In absteigender Reihenfolge

Die Öffnungsvarianten sind bei dieser Seilführungsart ausgesprochen variabel. Ein Vorhangteil kann sowohl von links nach rechts als auch von rechts nach links geöffnet werden. Der Vorhang kann in gestrecktem oder zusammengeschobenem Zustand auf der Schiene verfahren werden.

Diese Seilführungsart wird meist dann angewendet, wenn unterschiedliche Fahrwege bzw. Geschwindigkeiten gewünscht sind, z. B. bei asymmetrischen Öffnungsbildern.

Die doppelte, obenliegende Seilführung kann auch mit zwei motorischen Antrieben ausgerüstet werden.

Sie bietet weiter alle bereits erwähnten Vorteile der obenliegenden Seilführung.